Soziallehre 4.0

„Wie wir in Zeiten der Digitalisierung menschlich bleiben können“, das ist der Untertitel des Buches Soziallehre 4.0, das im Mai im Paderborner Bonifatius Verlag erscheinen wird. Heinrich Wullhorst beschäftigt sich darin mit der Frage, ob die gesellschaftliche Situation in Zeiten der Digitalen Transformation vergleichbar mit der der Industriellen Revolution ist. Das Buch besteht nicht allein aus den Einschätzungen des Kommunikationsexperten, der viele Jahre Pressesprecher des Kolpingwerkes Deutschland war, sondern geht der Frage nach der heutigen und zukünftigen Bedeutung der katholischen Soziallehre im Gespräch mit vielen interessanten Interviewpartnern nach.

Bitte folgen Sie uns auch auf diesen Kanälen:
RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
YouTube
INSTAGRAM

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.