Leuchtturmsuche in Osnabrück

Auf der Suche nach den Leuchttürmen in der Verbändelandschaft macht Heinrich Wullhorst heute (22.11.2018, 19 Uhr) Halt bei der Kolpingsfamilie Haste-Dodesheide in Osnabrück. Auch hier fragt er nach der Zukunftsfähigkeit der katholischen Verbände. “Ich glaube, Verbände brauchen Verwandler, Vordenker, Menschen, die nicht sklavisch an überkommenen Traditionen festhalten, sondern die bereit sind zu Neuaufbrüchen. Die Entstehungsgeschichte der katholischen Verbände ist von genau solchen Menschen geprägt, Menschen, die nicht in die konventionellen Schemata ihrer Zeit passten, die Visionen hatten von einer Kirche, die nah bei den Menschen ist, die aber Brückenköpfe in der Gesellschaft haben muss”, weiß Wullhorst.

Bitte folgen Sie uns auch auf diesen Kanälen:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.