Kölner Bildungscampus

Auf einer mehr als 4000 Jahre alten Grabinschrift in Ägypten findet sich der erste Hinweis auf eine Schule. Seither hat es die unterschiedlichsten Bildungskonzepte gegeben, mit denen man versuchte, jungen Menschen Wissen einzutrichtern. Während andere Bistümer, wie das Erzbistum Hamburg, damit beschäftigt sind, katholische Schulen zu schließen, geht man im Erzbistum Köln einen völlig anderen Weg. Entstehen soll eine vernetzte Schule, die Kinder und Jugendliche aus allen Gesellschaftsschichten vom Kindergarten bis in den Beruf begleitet und ihnen neue Chancen eröffnet. Über den neuen Bildungscampus schreibt Heinrich Wullhorst in der aktuellen Ausgabe der Wochenzeitung “Die Tagespost“.

Foto: Pixabay

Bitte folgen Sie uns auch auf diesen Kanälen:
RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Twitter
Visit Us
YouTube
INSTAGRAM

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.