Fulda: Mehr Strahlkraft für Verbände

Die Arbeitsgemeinschaft der katholischen Verbände im Bistum Fulda traf sich am 16. Oktober um einen neuen Vorstand zu wählen. In einer Zeit, in der der Bischofsstuhl dort unbesetzt ist, bietet sich für die Organisationen die Chance, neue Ideen und Konzepte zu entwickeln, um sie dann einem neuen Bischof präsentieren zu können.

Leuchtturmmacher als Impulsgeber

Deshalb hatten die Verbandsvertreter Heinrich Wullhorst eingeladen, der ihnen als „Leuchtturmmacher“ wichtige Impulse mit auf den Weg in die Zukunft geben sollte. Der Autor des Buches „Leuchtturm oder Kerzenstummel?“ weiß, dass die Verbände auch heute noch in Kirche und Gesellschaft ihre Strahlkraft entfalten können: „Wenn sie denn leuchten wollen.“

Krisenfest und selbstbewusst agieren

Deshalb empfiehlt er den Verbänden „krisenfest und selbstbewusst in Kirche und Gesellschaft agieren“. Für Wullhorst ist es wichtig, dass die Organisationen ein klares Profil entwickeln und so erkennbarer werden.

Neuer AG Vorstand

Die Delegierten wählten im Anschluss an den Vortrag und die Diskussion mit Heinrich Wullhorst den Kolping-Diözesangeschäftsführer Steffen Kempa zum neuen Vorsitzenden der AG Verbände. Mit den Impulsen des Leuchtturmmachers wird er sich mit den Kolleginnen und Kollegen aus den anderen Organisationen auf einen guten Weg in die Zukunft begeben, damit die Verbände demnächst vernetzt stärker leuchten können.

Foto: Steffen Kempa

Bitte folgen Sie uns auch auf diesen Kanälen:
RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Twitter
Visit Us
YouTube
INSTAGRAM

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.