Der Mensch hinter der Maske

Die Diskussion um die Masken und weitere Corona-Schutzmaßnahmen offenbart einen tiefen Blick in die Verfasstheit unserer Gesellschaft und auf das, was Eigensinn und Gemeinwohlorientierung unterscheidet. Am Anfang des Lockdowns konnte man noch denken, dass diese Gesellschaft etwas Verbindendes besitzt, etwas, das die Christliche Soziallehre die Orientierung am Gemeinwohl nennt.  Dieser Gemeinsinn hat sich bei vielen Menschen inzwischen in ein “Me first” verkehrt. Von gegenseitiger Verantwortung, vom Schutz der Schwächeren, der Alten, derer, die mit einem gesundheitlichen Risiko vorbelastet sind, ist kaum noch die Rede.

Mein Beitrag in der Tagespost:

https://www.die-tagespost.de/gesellschaft/feuilleton/kein-wir;art310,209406

Bitte folgen Sie uns auch auf diesen Kanälen:
RSS
Follow by Email
Twitter
Visit Us
Follow Me
YouTube
INSTAGRAM

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.